Sportunterricht: BallKoRobics – Grundlagen (2)

Sportunterricht: Ballkorobics – Fuß- und Beinbewegungen

Ballkorobics eignet sich hervorragend für den Sportunterricht.

Sportunterricht Ballkorobics Grundlagen 2

Sportunterricht Ballkorobics Grundlagen 2

Sportunterricht: Aerobicschritte
Die in Aerobic-Grundlagen (1) vorgestellten Arm- und Ballbewegungen werden nun mit unterschiedlichen Aerobicschritten verbunden. In der ersten Lernphase sollten die Spieler/Schüler einen einfachen Schritt(Marschieren oder Jogging usw.) mit einer oder zwei Ballbewegungen verbinden. Anschließend können weitere Schritte (Knee-Lift, Hampelmann usw.) und Ballbewegungen angefügt werden.

DVD Ballkorobics hier bestellen

Man unterscheidet zwischen zwei Gruppe von Schritten:

A) Low-Impact-Schritte – ohne Hüpf- und Sprungformen
Diese Schritte sind gut für die Aufwärmphase geeignet, die Belastung für die Gelenke ist sehr gering.

B) High-Impact-Schritte – mit einer kurzen Phase ohne Bodenkontakt
Wegen der hohen Belastung der Knie- und Fußgelenke sollten diese Schritte erst nach einer ausgiebigen Aufwärmphase folgen. High Impact-Schritte haben eine große Wirkung auf die Muskulatur und das Herz-Kreislaufsystem und eignen sich hervorragend zum Konditionstraining.

A) Low-Impact-Schritte

Beispiel 1: Marschieren – Sportliches Gehen auf der Stelle
march_prellen1 march_prellen2

Beispiel 2: Knee-up
knee-up_links knee-up_rechts
Beim Knee-up werden die Knie abwechselnd bis zur Waagerechten angehoben.
Ballbewegungen:
a) Ball vor – zurück
b) Ball hoch – herunter

DVD Ballkorobics hier bestellen

B) High-Impact-Schritte

Beispiel 1: Kneelift:
kneelift_links kneelift_rechts
Wie beim Knee-up (low impact) wird beim Knee-lift (high impact)das Knie bis zur Waagerechten angehoben. Der Unterschied liegt im kurzen Abheben vom Boden. Dadurch wird dieser Schritt intensiver und koordinativ anspruchsvoller.

Beispiel 2: Jumping Jack (Hampelmann):

lunge1 jack1_prellen

Beim Jack öffnen und schließen die Bein im Rhythmus zur Musik.
Wichtig ist, dass die Fußspitzen und Knie nach außen zeigen und die ganze Fußsohle aufsetzt. Die Knie sollten nicht über die Fußspitzen zeigen.

Interessante Ballbewegungen:
a) vor – zurück
b) hoch – runter
c) Ball prellen – fangen

Viel Spaß beim Ausprobieren und Variieren!

DVD Ballkorobics hier bestellen

BKR_DVD_BOX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *